5-Jahresübersicht1)

 

SAP-Konzern

Mio. €, soweit nicht anders vermerkt

2011
 
2010 2009 2008 2007
Umsatz und Ergebnis        
Softwareerlöse 3.971 3.265 2.607 3.606 3.407
davon Region EMEA 1.774 1.471 1.304 1.844 1.697
davon Region Amerika 1.482 1.247 855 1.184 1.228
davon Region Asien-Pazifik-Japan 715 547 449 578 482
Software- und softwarebezogene Serviceerlöse (IFRS) 11.319 9.794 8.198 8.466 7.441
Non-IFRS-Anpassungen 27 74 11 157 –14
Software- und softwarebezogene Serviceerlöse (Non-IFRS) 11.346 9.868 8.209 8.623 7.427
Umsatzerlöse (IFRS) 14.233 12.464 10.672 11.575 10.256
Non-IFRS-Anpassungen 27 74 11 157 –14
Umsatzerlöse (Non-IFRS) 14.260 12.538 10.683 11.732 10.242
Software- und softwarebezogene Serviceerlösquote (Software- und softwarebezogene Serviceerlöse in % der Umsatzerlöse) 80 79 77 73 73
Betriebsergebnis (IFRS) 4.881 2.591 2.588 2.701 2.698
Non-IFRS-Anpassungen –171 1.357 339 600 95
Betriebsergebnis (Non-IFRS) 4.710 3.947 2.927 3.301 2.793
Operative Marge (Betriebsergebnis in % vom Umsatz, IFRS) 34 21 24 23 26
Operative Marge (Betriebsergebnis in % vom Umsatz, Non-IFRS) 33 32 27 28 27
Operative Marge (Non-IFRS, währungsbereinigt) 33 31 28 k.A. k.A.
Aufwendungen für aktienorientierte Vergütungsprogramme 68 58 54 63 106
Restrukturierungsaufwendungen2) 4 –3 198 60 2
Akquisitionsbedingte Aufwendungen 448 300 271 297 61
Finanzergebnis –38 –67 –80 –50 124
Gewinn vor Steuern 4.768 2.338 2.435 2.624 2.824
Gewinn vor Steuern in % der Umsatzerlöse 33 19 23 23 28
Eigenkapitalrendite (Konzernergebnis in % vom durchschnittlichen Eigenkapital) 31 20 22 27 30
Ertragsteueraufwand –1.329 –525 –685 –776 –916
Gewinn nach Steuern 3.439 1.813 1.750 1.848 1.908
 
Liquidität und Kapitalflussrechnung
Cashflows aus der betrieblichen Tätigkeit 3.775 2.922 3.019 2.158 1.932
Free Cashflow 3.330 2.588 2.794 1.819 1.532
Cashflows aus Investitionstätigkeiten –1.226 –3.994 –299 –3.766 –1.391
Cashflows aus Finanzierungstätigkeiten –1.176 2.520 –2.170 1.281 –1.287
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 4.965 3.518 1.884 1.280 1.608
Verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel k.A. k.A. k.A. k.A. 550
Kurzfristige Wertpapiere und sonstige Geldanlagen 636 10 400 382 498
Konzernliquidität (Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie kurzfristige Wertpapiere, verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel) 5.601 3.528 2.284 1.662 2.656
Finanzschulden (Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten, Schuldscheindarlehen, Anleihe) 3.965 4.378 703 2.321 27
Nettoliquidität 1.636 –850 1.581 –659 2.629
Außenstandsdauer der Forderungen (Days of Sales Outstanding, DSO) in Tagen 60 65 79 71 66
 
Vermögens- und Kapitalstruktur
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen3) 3.577 3.177 2.598 3.219 2.898
Summe kurzfristiger Vermögenswerte 9.669 7.143 5.255 5.571 6.184
Summe langfristiger Vermögenswerte 13.556 13.696 8.119 8.329 3.977
Summe kurzfristiger Schulden (inklusive RAP) 6.266 5.153 3.416 5.824 3.184
Summe langfristiger Schulden (inklusive RAP) 4.252 5.862 1.467 905 499
Summe des Eigenkapitals (inklusive Anteilen anderer Gesellschafter) 12.707 9.824 8.491 7.171 6.478
Summe Vermögenswerte/Summe Eigenkapital und Schulden 23.225 20.841 13.374 13.900 10.161
Eigenkapitalquote (Eigenkapital in % der Bilanzsumme) 55 47 63 52 64
Fremdkapitalquote (Fremdkapital in % der Bilanzsumme) 45 53 37 48 36
Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen (inklusive Aktivierungen aus Akquisitionen) 657 5.502 299 4.898 1.097
Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen 724 534 499 539 262
 
Mitarbeiter 4) und Personalaufwand
Mitarbeiter am Jahresende 55.765 53.513 47.584 51.544 44.023
Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt 54.346 49.970 48.471 51.638 42.302
Anteil weiblicher Mitarbeiter in % 30 30 29 29 30
Personalaufwand 5.884 5.261 4.963 4.894 4.191
Personalaufwand ohne aktienorientierte Vergütungsprogramme 5.816 5.203 4.909 4.831 4.085
Personalaufwand pro Mitarbeiter ohne aktienorientierte Vergütungsprogramme in Tsd. € 107 104 101 94 97
 
Entwicklungsaufwendungen
Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F&E) 1.939 1.729 1.591 1.627 1.461
F&E-Quote (Aufwendungen für F&E in % der Umsatzerlöse) 14 14 15 14 14
F&E-Intensität (Aufwendungen für F&E in % der operativen Aufwendungen) 21 18 20 18 19
Mitarbeiter im F&E-Bereich am Jahresende4) in Vollzeitbeschäftigten 15.861 15.884 14.813 15.547 12.951
 
Kapitalmarktorientierte Kennzahlen
Anzahl der ausstehende Aktien am Jahresende in Mio. 1.228 1.227 1.226 1.226 1.246
Anzahl der gewichteten durchschnittlichen SAP-Aktien, unverwässert, in Mio. 1.189 1.188 1.188 1.190 1.207
Gewinn je Aktie in € 2,89 1,52 1,47 1,55 1,58
Anzahl der gewichteten durchschnittlichen SAP-Aktien, voll verwässert 1.190 1.189 1.189 1.191 1.210
Gewinn je Aktie, voll verwässert, in € 2,89 1,52 1,47 1,55 1,58
Dividende je Stammaktie in € 5) 1,10 0,60 0,50 0,50 0,50
Ausschüttungssumme5) 1.309 713 594 594 594
Ausschüttungsquote (Ausschüttungssumme in % des Konzernergebnisses)5) 38 39 34 32 31
Börsenkurs der SAP-Aktie am Geschäftsjahresende in € 40,85 38,10 33,00 25,24 35,53
Höchstkurs der SAP-Aktie in € 45,90 38,40 35,26 39,93 42,27
Tiefstkurs der SAP-Aktie in € 34,26 31,12 25,01 23,45 33,37
Börsenkapitalisierung am Jahresende in Mrd. € 50,2 46,7 40,5 30,9 44,3
Rendite einer Anlage in SAP-Aktien 6) – Anlagezeitraum 1 Jahr, in % 8,70 17,00 32,90 –27,90 –10,60
Rendite einer Anlage in SAP-Aktien 6) – Anlagezeitraum 5 Jahre, in % 1,70 1,20 1,30 –4,40 14,50
Rendite einer Anlage in SAP-Aktien 6) – Anlagezeitraum 10 Jahre, in % 2,20 3,20 –1,20 –1,10 5,20
 
Nicht finanzielle Leistungsindikatoren
Treibhausgasemissionen in kt 490 455 480 560 600
Energieverbrauch in GWh 860 845 860 870 895
Energieverbrauch in Rechenzentren pro Vollzeitbeschäftigten in kWh 2.824 2.746 3.001 3.146 3.452
Frauen in Managementpositionen 7) in % 13,6 13,7 14,9 14,6 14,7
Frauen als Teamleiter 7) in % 20,6 19,5 19,0 19,9 19,8
Weibliche Manager, gesamt, in % 18,7 17,8 17,7 18,1 18,2
Mitarbeiterbindung in % 93 93 94 92 91
Kundenzufriedenheit (Skala 1 – 10) 7,7 7,6 7,7 7,7 7,6
1) Die Werte der Geschäftsjahre 2007 bis 2011 sind nach IFRS berechnet, sofern nicht anders vermerkt.
2) Hiervon im Jahr 2010 –5 Mio. € und im Jahr 2009 4 Mio. € akquisitionsbedingte Aufwendungen
3) Ab dem Jahr 2008 inklusive sonstiger Forderungen
4) Umgerechnet in Vollzeitbeschäftigte
5) Für das Jahr 2011 vorgeschlagene Dividende und unter Berücksichtigung des Bestands an eigenen Aktien zum Jahresende 2011
6) Annahme: Reinvestition aller Erträge
7) Die Angaben beziehen sich auf unterschiedliche Hierarchiestufen.
Overview